VERSANDFREI AB 19€* | MBW 9,99€

Cart

Wie sagt man so schön? Liebe geht durch den Magen. Und genau deshalb möchte ich dieses Jahr meiner Mutter einen tollen Kuchen zum Muttertag backen. Da ich mich viel mit veganer Ernährung beschäftige, soll mein heißgeliebter Käsekuchen, den ich eigentlich immer nach Muttis Rezept backe (hallo fettige Mascarpone!), zu einem veganen, leckeren Snack umgewandelt werden. Ich habe mir fest vorgenommen, dass diese vegane Alternative meine Familie und vor allem meine Mutter geschmacklich aus den Socken haut.

Mit diesem wieder einmal sehr niedriggesteckten Ziel habe ich mich auf den Weg in den nächsten Supermarkt gemacht und alle Zutaten eingekauft. Ihr benötigt für 12 Stücke Kuchen in einer Springform mit 26cm Durchmesser:

Zutaten

Für den Boden:

  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 120 g vegane Margarine
  • 70 ml  Agavendicksaft
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 El Wasser

Für die Füllung:

  • 1 kg Vanille Sojajoghurt
  • 2 Packungen (jeweils 40 g) Vanille Pudding Pulver
  • 150 g vegane Margarine, geschmolzen
  • 70 ml Agavendicksaft
  • 1 Packung Frau Ultrafrisch Smoothie Snacks Erdbeer Pfirsich Karotte
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für die Dekoration:

  • 1 Packung Puderzucker
  • 2 Packungen Frau Ultrafrisch Smoothie Snacks Erdbeer Pfirsich Karotte

Anleitung

Zunächst muss der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Dann kümmere ich mich zuerst um den Boden (bisher also alles wie bei Muttis nicht-veganen-Käsekuchen). Hierfür knete ich einfach alle Zutaten in einer Rührschüssel zusammen, bis sie einen schönen Teig ergeben. Dann fette ich die Springform mit Margarine ein und drücke meinen Teig in die Form, sodass ein schöner Rand entsteht. Das war ja einfach, puh!

Als nächstes kommen alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel. Damit keine Klümpchen entstehen, benutze ich hierbei einen Schneebesen (oder noch besser: ein Handrührgerät). Dann muss die fertige Masse nur noch in die Springform gefüllt werden. Um meinen veganen Käsekuchen sowohl optisch als auch geschmacklich zu einem Hingucker zu verwandeln, drücke ich vorsichtig die Smoothie Snacks Erdbeer Pfirsich Karotte in die Kuchenmasse. Diese leckeren, veganen und gesunden Snacks peppen meinen Kuchen garantiert auf! Ich freue mich schon auf die knallige Farbe, die durch diese Obst Snacks entstehen wird.

Nachdem ich eine ganze Packung Smoothie Snacks in dem Teig versenkt habe, kommt der Kuchen nun für ca. 1 Stunde in den Ofen. Wenn Ihr das Meisterwerk aus dem Ofen holt und erstmal einen kleinen Schreck bekommt, da die Masse noch recht flüssig ist: keine Sorge – das ist ganz normal! Das gute Stück muss jetzt nämlich eine Stunde abkühlen und dann am besten nochmal ein paar Stunden im Kühlschrank gelagert werden. Last but not least verwende ich zum Schluss für die Dekoration Puderzucker sowie noch einige ultraleckere Smoothie Snacks.

Dieses vegane Rezept ist ein echter Genuss und auch meine Mama ist absolut begeistert, dass ich einen so leckeren, veganen Käsekuchen zaubern kann. Das Highlight des Kuchens ist natürlich seine schöne Farbe und sein fruchtiger Geschmack, welches ich ganz einfach durch die leckeren Smoothie Snacks kreieren konnte. Mein Fazit lautet also: veganer Käsekuchen + Mama = die schönste Kombination!

 

Categories: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.